ENGLISH | DEUTSCH

FLICKFILM wurde 2011 von Carolina Hellsgård und Johanna Aust in Berlin gegründet. Wir produzieren Filme für Festivals, Fernsehen und Kino, sowohl für den deutschen, als auch den internationalen Markt. Unser Schwerpunkt liegt auf der Produktion von Spiel– und Dokumentarfilmen mit starker visueller und künstlerischer Signatur, mit dem Ziel, diese an ein breites, gesellschaftlich interessiertes Publikum zu bringen.

Weitere Infos über uns: Carolina Hellsgård / Johanna Aust
Mail: info [at] flickfilm [dot] eu


Bitte schicken Sie Drehbücher nur nach vorheriger telefonischer Absprache. Für unverlangt eingesendete Materialien übernehmen wir keine Haftung.



SECRET HEART
SUNBURNED
WANJA
HEIMAT – A ROADMOVIE
LÄUFER
HEROES
OUR OWN TRACKS
PETRA & PETER


NEWS!

SUNBURNED bekommt Produktionsförderung von BKM!

 

WANJA_Still

WANJA TRAILER download Pressemappe

logologo


Berlinale

***Nominiert für den Berlinale Preis Bester Erstlingsfilm 2015***

 

PRESSESTIMMEN

 

"Wanja, auf den ersten Blick eine Resozialisierungstragödin, kann es aufnehmen mit den großen Grenzgängerinnen des Kinos. Laura Tonke in Hedi Schneider steckt fest. Die wolfsliebende Heldin in Nicolette Krebitz’ Wild. Claudia Eisinger als Mängelexemplar, demnächst Sandra Hüller in Toni Erdmann und jetzt Wanja: Es ist die Zeit der verqueren Frauen im deutschen Kino. Sie ziehen ihr Ding durch, erklären sich nicht, scheren sich nicht um all das Befremden, das ihnen entgegenschlägt. Wanja feierte 2015 bei der Berlinale Premiere, gut, dass der kleine Film es jetzt noch ins Kino schafft."
TAGESSPIEGEL, Christiane Peitz

 

"Mit unbewegter Miene lässt die kraftvolle Hauptdarstellerin Anne Ratte-Polle die Demütigungen der Ämter über sich ergehen, wie sie auch sonst alle Rückschläge stoisch hinnimmt. Und doch spiegelt sich in ihrem verschlossenen Gesicht das ganze Drama einer Frau, die sich danach sehnt, endlich anzukommen. Auch wenn ihr die Gesellschaft nach jahrelangem Weggesperrtsein fremd geworden ist."
SWR2, Julia Haungs

 

Nach Jahren im Gefängnis wegen eines Bankraubs wird Wanja in die Freiheit entlassen. Die neue Wohnung wirkt aber zunächst auch nur wie eine andere Art Zelle. Um ihre früheren Fehler nicht zu wiederholen fängt sie ein völlig neues Leben irgendwo in der norddeutschen Provinz an, weit weg von ihrem alten Umfeld, aber auch von ihrer eigenen Tochter. Wanja gibt sich alle Mühe, ihr neues Leben auf die Reihe zu bekommen, aber ausgerechnet die amtlichen Auflagen sind es, die Wanja nicht vergessen lassen, wo sie herkommt. In oft kargen Bildern erzählt „Wanja“ von einer Freundschaft zwischen 2 Frauen. Ein verhängnisvoller Kreislauf bahnt sich an, aber ohne Verlierer gibt es auch keine Sieger, oder? Ein Dilemma für das der Film am Ende eine bewegende Antwort finden wird.Tagesschau

 

Wie eine taumelnde Boxerin, die nur langsam wieder zu sich findet, verkörpert Hauptdarstellerin Anne Ratte-Polle die Figur der Wanja. Sie ist roh und ungestüm und erwartet in jedem Moment den nächsten Schlag. Mit ihrer ungeschminkten Art ist WANJA eine bedrückend intensive Charakterstudie. Ein Film über verpasste Möglichkeiten und zweite Chancen.
FBW Wiesbaden

 

Pressespiegel (Auswahl)

"Am unteren Ende" SWR2
von Julia Haungs
http://www.swr.de/

Bayern 2 FilmFavorit
http://www.br.de/radio/bayern2/kultur/bayern-2-favoriten

"Wanja" - eine Frau wagt einen Neuanfang" NDR Kultur
von Katja Nicodemus
https://www.ndr.de/kultur/

"Wanja braucht den Kick" in der taz. die tageszeitung
Anne Ratte-Polle im Interview mit Jenni Zylka
http://www.taz.de/!5308575/

"Fremd in der eigenen Haut" im Tagesspiegel
von Christiane Peitz
http://www.tagesspiegel.de/kultur/

"Unter bissigen Stuten" auf SPIEGEL ONLINE
von Carolin Weidner
http://www.spiegel.de/kultur/kino/wanja

"Einfach da. Anne Ratte-Polle ist in "Wanja" eine Entdeckung" im BR - Bayerischer Rundfunk
von Moritz Holfelder
http://www.br.de/radio/bayern2/kultur

Wanja bei Knut Elstermann
http://www.radioeins.de

Anne Ratte-Polle bei Volle Kanne im ZDF
http://www.zdf.de/ZDFmediathek

"Ich hatte Lust auf eine geheimnisvolle Frau" auf Deutschlandradio Kultur
Carolina Hellsgård im Interview mit Susanne Burg
http://www.deutschlandradiokultur.de

"Wanja" im kulturradio vom rbb
von Carsten Beyer
http://www.kulturradio.de

"Wanja" auf radioeins
von Anke Leweke
http://www.radioeins.de/programm/sendungen/mofr1013/_/wanja.html

Kritik zu Wanja in der epd Film
von Alexandra Seitz
https://www.epd-film.de/filmkritiken/wanja


Berlinale - Interview mit Carolina Hellsgård über WANJA - Helene Hegemann

 


Unterstützt von

 

German Films

 

 

Gerfördert von

Kuratorium

BKM

nordmedia

 

Weitere Infos:

WANJA Plakat
WANJA Plakat (PDF)
WANJA Stills

INTERVIEW mit Carolina Hellsgård
INTERVIEW mit Anne Ratte-Polle

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum:

Flickfilm GbR
Torstrasse 110
10119 Berlin

info [at] flickfilm [dot] eu
www.flickfilm.eu

 

 

Imprint / Disclaimer

©FLICKFILM GbR